Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
9. März 2010 2 09 /03 /März /2010 20:49

Mahlzeit.

Im Westen wie im Osten gibts nicht viel neues zu berichten. Business as usual wie man so schön sagt. Letzte Woche bin ich nach Prag gefahren um zu arbeiten. Besser gesagt einen Vorort von Prag - Brandys nad Labem. Von dort ging es anschließend noch nach Liberec, was nahe des deutsch-tschechischen Niemandslands, äh ich meinte Grenze liegt. Weder dort noch in Zittau möchte man tot über'n Zaun hängen. Trostlos. Da findet man so bekackte Dörfer wie RC oder HH (nicht Hamburg, mit HH meint er Holzhausen) doch gleich wieder toll. Jedenfalls scheint hinter Dresden Deutschland sich selbst überlassen. Die Schlaglochgröße steigt proportional mit der Entfernung zu Dresden.

Was gibts sonst noch zu berichten? Achso, der Frühling war dieses Jahr recht kurz, oder? Der Sommer ist ganz weggefallen. Schon ist wieder Winter.

Und als Letztes: Waltraut hat Matzeln und ist wahrscheinlich doch ein Mann. Damit verschiebt sich das Geschlechterverhälnis im Haushalt von 1:2 zu 2:1 (Mann:Frau).

Hier noch ein Bild vom Sonnenaufgang heute Morgen über RC, bei minus 14,5°C. Brrrrr.

Nächste Woche melde ich mich dann aus dem Kernkraftwerk Tsuruga, Japan.

Bild 016


Diesen Post teilen
Repost0
19. Februar 2010 5 19 /02 /Februar /2010 10:44

Der wohl beste Sketch aus dem letzten Jahrtausend. Der Klassiker. Für die, die nicht mehr wissen was ein Sketch ist - so wurde früher Comedy genannt. 

Diesen Post teilen
Repost0
14. Februar 2010 7 14 /02 /Februar /2010 23:53

(Ähnlichkeiten mit Werken bekannterer Dichter sind rein zufällig.)


Vom Eise bedeckt sind Strom und Bäche.

Durch des Winters starren Blick, es geht weder vor noch zurück.

Im Tale gefriert die Saale.

Der Frühling, in seiner Schwäche

Zog sich nach Spanien zurück.

Von dort her sendet er, mitleidig lächelnd, nur

Ohnmächtig wärmende Strahlen

Vereinzelt über die verschneite Flur.

Aber der Winter duldet keine Sandalen,

Überall Schippen, Streusalz und Splitt gegen Eis

Und trotzdem bricht sich mancher den Steiß.

Doch an Streumittel fehlts im Revier,

Er empfielt ABS und Allrad, vier.

Kehre dich um, nach deinen Höhen

In den Norden zurück zu göhen.

Aus den Häusern wir müssen uns gewöhnen

Dringt laut ächzendes Stöhnen.

Niemand friert gern,

ob Daheim oder im Hause des Herrn.

Sie sind alle vor Kalte erstarrt

Ob in Abflughalle oder auf Autobahn

Manch einer hat ausgeharrt

Und träumt von Frühling und Löwenzahn

Auf den Straßen quetschende Enge

Auf den Gehwegen spiegelglatt

Omas fallen auf den Hintern, haben’s satt

Sieh nur, sieh! Wie sich die Menge

Durch Schneewehe und Nebel sich schlägt

Der Mob auf dem Weg durchs Gedränge

So manch lustige Pirouette ihn trägt.

Und auf dem Weg ins Büro

Träumen wir von wärmeren Sphären

Und sind am Ziel dann dennoch froh

Uns mit Glühwein und Grog zu erwärmen.

Immerhin es ist erst Februar

Noch ganz am Anfang von diesem Jahr

Der Wetterbericht sagt, es wird kalt.

Und zum Glück macht der Winter vor niemand halt!

Verzweifelt jauchzet groß und klein:

Das kann doch nicht die globale Erwärmung sein!


 (Tragödie, Dichter Nebel, Auszug aus den verschollenen Werken, um 1808)


Bild 045 (Large)

Diesen Post teilen
Repost0
6. Februar 2010 6 06 /02 /Februar /2010 23:27
Bis gestern hätte ich noch drüber gelacht (Mischa's Artikel) - bei 32°C in Singapore. Nachdem ich dann gestern wieder in Burbach war und mein Auto, geparkt vorm Hamsterrad, bei 0°C und Schneeregen freigeschaufelt habe und mir dabei das Schneewasser in die Füßlinge gelaufen ist während mir die Finger eingefrohren sind, weil kein Schneebesen vorhanden, war der Kotzfaktor doch schon sehr hoch.

Ja, aber auch im "Siegerland" scheint der Winterdienst aufgegeben zu haben. Die Straßen sind nur noch 2m breit. Gegenverkehr ist nicht mehr möglich. Spontan wurden alle Straßen zu Einbahnstraßen erklärt. Früh Richtung Hamsterrad. Abends andersherum. Ich glaube der Temperatursturz tut meinem Gehirn nicht gut... Aber vielleicht wird ja in ein paar Tagen wieder Sommer. Dann hab ich gestern auf der Autobahn noch dieses Foto geschossen...

schild


Übrigens, in der Bildergallerie gibts neues aus Singapore... Singapore Singapore


Diesen Post teilen
Repost0
31. Januar 2010 7 31 /01 /Januar /2010 10:35
Ein kurzes Hallo aus dem sonnigen Singapur ins verschneite Deutschland. Hier ein Blick aus meinem Hotelzimmer im "Park Hotel" direkt im Herzen Singapurs. Der Stadtstaat Singapur ist übrigens in etwa so groß wie Hamburg, hat aber ca. 3,5 mal soviele Einwohner wie HH. Man kann sich vorstellen was da los ist.
DSC03289 (Large)

Seit nun gut einem Jahr schreibe ich relativ regelmäßig in diesem Blog. Ich möchte mich für die Treue meiner Leser und deren oft hochgeistigen Kommentare bedanken. Im Anschluss seht ihr die offizielle Bilanz erstellt durch Over-Blog.
Ich streife mir jetzt noch ein T-Shirt und kurze Hose über und gehe mal Richtung Hafen schlendern. Bis bald im Vogtland!

Erstellungsdatum 17.01.2009
Angesehene Seiten : 2 929 (gesamt)
Eindeutige Besucher 862
Rekordtag 4.11.2009 (69 Angesehene Seiten)
Rekordmonat 01/2010 (377 Angesehene Seiten)
Diesen Post teilen
Repost0
28. Januar 2010 4 28 /01 /Januar /2010 07:40
Es war mal wieder Zeit. Nachdem ich zuletzt hauptsächlich inländisch unterwegs war, durfte ich nun wieder mal ins Ausland. Und es hat mich gut getroffen. Während mir aus dem Vogtland letzte Nacht minus 18°C gemeldet wurden, sind in Bangkok 35°C. In der Sonne fühlt es sich jedoch wie 80°C an.
Nachdem ich im letzten Jahr ja auch so einige Bonusmeilen gesammelt habe, bin ich jetzt im Status "Frequent Traveler" der Star Alliance angekommen. Dies hat z.B. den Vorteil, das man am Flughafen in der Business-Lounge Platz nehmen darf. Getränke und Essen sind frei. Die Sitze sind weich. Es ist ruhig und man wird geweckt wenn der Flieger startbereit ist. Alles in allem nicht übel!
An die Thaiküche bin ich ja schon gewöhnt nach unserem Urlaub im vergangenen Oktober. Und auch scharfes Zeug ist man gewohnt. Aber wie ich feststellen musste, geht es auch immer noch schärfer. Ich glaube ich habe aus dem Mund geblutet. Der Tag danach war auch ein Kapitel für sich.
Wenn ich Glück habe, kann ich heute zeitig Feierabend machen und den Hotelpool geniesen. Ich werde berichten.
DSC03277 (Large)
Diesen Post teilen
Repost0
14. Januar 2010 4 14 /01 /Januar /2010 21:14

13-01-10 1313Am Mittwoch dieser Woche hatte ich das Glück einen Serviceeinsatz in Dortmund zu haben. Da die Firma nicht so leicht zu finden sei, erklärte mir mein Kollege noch kurz den Weg: "Kurz bevor du da bist, kommt ein riesiger Kreisverkehr, da die Ausfahrt mit den Straßenbahnschienen nehmen..." so seine Worte. Als ich dann tatsächlich auf diesen "Kreisverkehr" treffe, traue ich meinen Augen nich: Dat is der BORSIGPLATZ, wat en Bekloppter. Wat erzählt der Typ. Hätt er doch gleich sagen können. Am Borsigplatz die dritte Ausfahrt. Der BORSIGPLATZ. Gut, der eine oder andere kann jetzt die Aufregung wahrscheinlich nicht verstehen. Aber wir sind alle am Borsigplatz geboren... Manche pilgern nach Mekka, manche nach Jerusalem. Andere nach Satiago de Compostilla, nach Lourdes oder Altöttig. Aber unser eins muss einmal im Leben am Borsigplatz gewesen sein. Nach getaner Arbeit also zum Borsigplatz. Einmal rumgelaufen. Ein kurzes Gebet und eine Kerze angezündet...aber natürlich nur in Gedanken, aber mit einer Träne im Knopfloch! Sonst hab ich immer ne Kerze dabei, son Mist. Dann noch fix im BVB Megastore die letzten zwei Monatgehälter gegen schwarz-gelbe Ware getauscht. Wer jetzt immer noch nix kapiert hat, schaut sich das Video an!

 

 

 

Diesen Post teilen
Repost0
11. Januar 2010 1 11 /01 /Januar /2010 21:36
Dreimal anhören und es geht nie mehr aus dem Kopp...
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragt bitte nicht mich! Ich gehe morgen beim Arzt...
Diesen Post teilen
Repost0
6. Januar 2010 3 06 /01 /Januar /2010 13:39
oder ON THE ROAD AGAIN.....


Zunächsteinmal: Ein gesundes neues Jahr 2010 für alle!!!

 

05-01-10 0823Vorbei ist der Weihnachtsdreikampf (Heiligabend, 1. Feiertag, 2. Feiertag), gefolgt von einer kurzen Rekonvaleszenz, gegipfelt vom Jahreswechsel. Die Disziplinen waren dieses Jahr die selben wie die Jahre zuvor auch: 100 Meter Lebkuchenessen, Glühweinweitschwimmen, Nougateinwurf. Saufen, Fressen, ....Schlafen, Fernsehn.

  Jetzt schon wieder auf der Straße. Der erste Laser ist bereits repariert. Nebenbei hab ich heute den neuesten  Abschnitt der A4 - die Umgehung der Hörselberge - freigegeben. Nun gut, nicht direkt freigegeben, ich war aber einer der ersten die die neue Strecke einfahren durften. Eigentlich sollte die Trasse erst 2011 fertig sein, wurde aber ein Jahr eher fertig. Wie sowas geht? Ganz einfach, der Bauherr und Finanzier war nicht der Staat oder das Land Thüringen sondern eine private Investorengruppe...

Da das Jahr 2010 auch schon wieder 6 Tage alt ist, denke ich das es Zeit für einen Jahresrückblick ist. Viel ist passiert. Ich konzentriere mich daher auf das Wesentliche. Sport: Lothar Matthäus trennt sich von seiner, ich glaube 12.Ehefrau. Gut es war zu erwarten, sie hatte langsam das Alter. Bei der Vierschanzentournee stürzen die Deutschen Adler ab, bzw. kommen erst gar nicht in die Luft. Respekt vor den Ösis. Skispringen können sie. Die sollten mal überlegen, die Fußballplätze mit 20% Gefälle zu bauen... 

Diesen Post teilen
Repost0
16. Dezember 2009 3 16 /12 /Dezember /2009 00:09

Überall wo man hinschaut zum Jahresende: Jahresrückblicke. Also warum nicht auch hier.

Los ging das Jahr mit, ja genau, dem 1.Januar. Einem Donnerstag. Und ich kann's vorweg nehmen, wenn nix außergewöhnliches mehr passiert, endet das Jahr am 31.Dezember. Auch mit einem Donnerstag. Übrigens endet das Jahr, außer im Schaltjahr, immer mit dem selben Wochentag wie es begonnen hat.

Dann war ich dreimal nacheinander in China und habe mir mit noch ein paar mehr Flügen erstmals die "Frequent Traveler" Card der Lufthansa gesichert. Diese berechtigt zum kostenlosen Delirium in der Business Lounge.

Wohnungssuche...

Gern zurückgedacht wird vorallem an Axel's Geburtstagsfete in Tharandt im April.

Im Juni Aufstiegsfeier im Fußball. Das blöde dabei ist, das man in der folgenden Saison eine Liga höher meist blöd dasteht (im Augenblick Letzter).

11. Juli: Die erste Nacht in der neuen Bude.

Im Sommer: Am Anfang des Sommers Sommeranfang.

15. August: Das 31. Lebensjahr wurde beendet, ein neues begonnen.

Oktober: Urlaub im Paradies.


Natürlich waren da auch noch andere mehr oder wichtige Ereignisse wie Finanzkrise und Schweinegrippe. Aber da all das uns nicht persönlich betroffen hat, möchte ich da auch keine Worte drüber verlieren. (Dies mag jetzt oberflächlich erscheinen, da die Ausuferungen der Politik auf die angesprochenen Themen uns sehr wohl betreffen, ich diese jetzt hier aber nicht im Detail referieren möchte)  Gsund samma. Das ist was zählt. In diesem Sinne...


SCHÖNE WEIHNACHTEN EUCH ALLEN UND EIN GESUNDES NEUES JAHR 2010 !

Merry Christmas (Medium)

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Toni on Tour
  • : Bitte weitergehen, hier gibts NIX zu sehen! Hier gehts um mein Leben, Sein und Schein. Hauptsache lustig und bunt. Die große weite Welt und die Heimat. Philosophisches und Subtiles.
  • Kontakt

Archiv

Kategorien